Autoausstellung Frankfurt 2017: Neuer Audi A8 bringt hochautomatisiertes Fahren

Audi stellt auf der Autoausstellung in Frankfurt (Publikumstage: 16. bis 24. September 2017) seine Strategie beim autonomen Fahren vor. Der neue Audi A8 bringt als erstes Serienauto das hochautomatisierte Fahren auf Level 3 in Serie.

Auf Autobahnen und mehrspurigen Kraftfahrstraßen mit baulicher Trennung zur Gegenfahrbahn übernimmt der Audi Staupilot im zähfließenden Verkehr bis 60 km/h die Fahraufgabe.

Das System sorgt für Anfahren, Beschleunigen, Lenken und Bremsen in seiner Spur. Hat der Fahrer den Staupilot mit der AI-Taste auf der Mittelkonsole aktiviert, kann er den Fuß vom Gaspedal und die Hände dauerhaft vom Lenkrad nehmen. Er muss das Auto – anders als beim Level 2 – nicht mehr permanent überwachen und kann sich abhängig von den geltenden Landesvorschriften einer Beschäftigung widmen, die vom bordeigenen Infotainment-System unterstützt wird. Dabei muss der Fahrer wahrnehmungsbereit bleiben und die Fahraufgabe wieder selbst übernehmen können, wenn ihn das System dazu auffordert.

Zudem zeigt Audi mit zwei Konzeptfahrzeugen in Frankfurt Visionen für das Level 4 und Level 5. Zum einen handelt es sich um ein 4,90 Meter langes SUV-Coupé. Es basiert auf dem Audi E-Tron Sportback Concept. Drei Elektromotoren sorgen für eine Spitzenleistung von 370 kW / 503 PS. Die Studie ist mit einer Cloud und anderen Fahrzeugen (Car-to-X) vernetzt. Der Autobahnpilot ist auf bis zu 130 km/h ausgelegt und kann auch die Spur selbsttätig wechseln.

Das zweite Concept Car von Audi für die IAA fährt vollkommen autonom. Die gewonnene Zeit können die Passagiere anderweitig gestalten. Dazu vereint das Showcar viele neue Features im Bereich Connectivity, Kommunikation und Bedienung Das Langstreckenfahrzeug aus dem D-Segment wird von vier Elektromotoren angetrieben und soll eine Reichweite zwischen 700 und 800 Kilometern haben. ampnet/jri

 


zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben