Sie sind hier:   Startseite / Autofahrer Tipps – Dauerregen mit lästigen Spritzwasserduschen

Autofahrer Tipps – Dauerregen mit lästigen Spritzwasserduschen

Autos können bei zu hohem Tempo und wasserbedeckter Fahrbahn und Spurrillen schnell aufschwimmen. Damit verlieren Lenker die Kontrolle über ihr Fahrzeug, warnt jetzt der ACE Auto Club Europa. Der Wagen lässt sich dann kurzzeitig nicht steuern, erläutert der Club, weil die Räder über keine Bodenhaftung mehr verfügen. Der ACE rief dazu auf, im Interesse der Unfallverhütung nur mit einem an die Witterungsverhältnisse angepassten Tempo zu fahren und auch Belästigungen zu vermeiden. „Für Fußgänger beispielsweise ist es mehr als ärgerlich, wegen zu schnell fahrender Autos schmutzige Spritzwasserduschen abzubekommen, Autofahrer können dafür in Haftung genommen werden“, erklärte ein ACE-Sprecher. (Bei Schaden: 35 Euro, bei bloßer Belästigung 10 Euro).

Besitzer von durch Hochwasser geschädigten Autos sollten beim Versuch der Wiederinbetriebnahme besondere Vorsicht walten lassen. Der ACE empfiehlt, den Wagen vor dem Zünden besser von einem versierten Kfz-Fachmann inspizieren zu lassen. Falsch sei es dagegen, aus dem Wasser geborgene Fahrzeuge sofort wieder zu starten. Das könne fatale Folgen für die Elektronik haben. Nach Darstellung von ACE-Experten ist das Risiko beträchtlich, dass unverbrannter Treibstoff den Katalysator schädigt. Auch Startversuche mit Überbrückungskabel sollten unterlassen werden. 

Vorsicht geboten ist laut ACE auch beim Abstellen von Fahrzeugen nahe an Gewässern. Selbst vergleichsweise kleine Bäche können rasch zu reißenden Flüssen werden, in Talsenken oder Mulden kann sich Wasser sammeln.

Bereits überflutete Straßenabschnitte sollten, wenn überhaupt, nur extrem langsam durchfahren werden, da die Bugwelle über den Ansaugkanal in den Motor gelangen und einen Motorschaden verursachen kann. „Richtwert, ob eine Wasserfurt durchfahren werden kann, bildet die Türschwelle, diese darf auf keinen Fall im Wasser sein“, mahnen die ACE-Experten.

Hochwasserschäden an Autos sind obligatorisch von einer Teil- oder Vollkaskoversicherung abgedeckt, so der ACE. Gegebenenfalls müsse zur Bemessung einer Schadenregulierung ein unabhängiger Gutachter herangezogen werden.

 ace-online.de

 


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben