Sie sind hier:   Startseite / Autogas-Neuheiten: Autogastank für den Kleinwagen Hyundai i10 werkseitig

Autogas-Neuheiten: Autogastank für den Kleinwagen Hyundai i10 werkseitig

Hyundai bietet für seinen Kleinwagen i10 in der Trend-Ausstattung einen Autogastank an; nicht als Nachrüstung, sondern werksseitig eingebaut. Zusätzlich zum rund 27 Liter fassenden Autogastank kann der i10 den 40-Liter-Benzintank behalten. Das ermöglicht laut Hersteller eine Gesamtreichweite von mehr als 1 000 Kilometern.

Wer sich allerdings den Aufpreis von 2 970 Euro gegenüber der wesentlich einfacher ausgestatteten nachrüstbaren Einstiegsvariante leistet, will so oft wie möglich auf das teurere Benzin verzichten.

Auch das geht mit dem i10: Der Autogas-Vorrat soll für rund 400 Kilometer reichen, berichtet der kfz-betrieb.

Die zweite Autogas-Neuheit bei Hyundai sind Direkteinspritzer-Autogasanlagen.

Diese sind im Gegensatz zu dem System im i10 jedoch Nachrüstanlagen und stammen vom niederländischen Hersteller Prins. Angepasst an die Hyundai-Modelle hat der deutsche Importeur die Systeme zusammen mit den Autogas-Spezialisten von Ecoengines.

Nachrüstbar sind Modelle vom kompakten i30 über i40 und i40 Kombi bis hin zu den SUV ix35 und Santa Fe. Inzwischen gibt es knapp 6 700 Autogastankstellen in Deutschland. mid/rlo


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben