Automarke Toyota kombiniert Hybridantrieb mit Bio-Kraftstoff

Die Automarke Toyota zeigte einen Prototypen auf der Basis des Toyota Prius, bei dem der Verbrennungsmotor des Hybridantriebs nicht nur mit Benzin, sondern zum Beispiel auch mit Ethanol (Alkohol) betrieben werden kann.

Zum effizienten Hybridsystem aus Benzin- und Elektromotor kommt so beim neuen Flex Fuel-Hybrid-Antrieb, dass Ethanol zu 100 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnenen werden und eine bessere Kohlendioxidbilanz vorweisen kann.

In Brasilien und dem restlichen Südamerika ist Ethanol als Kraftstoff weit verbreitet und stammt meist aus lokaler Produktion.

Gerade in dieser Region könnte die Kombination zwischen Hybridantrieb und Bio-Kraftstoff die Umweltverträglichkeit des FFV-Hybridantriebs deswegen deutlich steigern.

Bei Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette – von der Rohstoffgewinnung über die Lieferung an die Tankstelle bis zur Verbrennung im Motor – fällt die Umweltbilanz des „Hybrid FFV“ besser aus als jene von Fahrzeugen mit konventionellem Flex-Fuel-Antrieb. Um eine Markteinführung des Hybrid FFV in Brasilien auszuloten, wird die Automarke Toyota ein Testprogramm durchführen. ampnet/Sm

 


zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben