Sie sind hier:   Startseite / Autoträume werden wahr: Ein Ford Mustang aus Hollywood

Autoträume werden wahr: Ein Ford Mustang aus Hollywood

Haben Sie auch Autoträume? In der Traum-Fabrik Hollywood jedenfalls spielen Autos oft eine Hauptrolle. Vor allem der Ford Mustang hat sich einen Oscar verdient. Seit der halsbrecherischen Verfolgungsjagd in dem Streifen „Bullitt“ 1968 mit Steve McQueen ist der Wagen eine Legende. Ebenfalls in bester Erinnerung ist dieses Traumauto mit dem blubbernden V8-Motor aus dem Film „Nur noch 60 Sekunden“, in dem Nicolas Cage im Jahr 2000 den Autodieb „Memphis“ spielt. Insgesamt 50 Autos soll „Memphis“ stellen, das letzte ist ein Shelby Mustang GT 500 mit dem Codenamen „Eleanor“.

Soweit der Film. Doch jetzt zurück zur Realität: Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, genau so ein Filmauto zu besitzen? Unnmöglich? Stimmt nicht. Denn eine Firma in Viersen im Rheinland lässt Autoträume à la Hollywood wahr werden. Dort wird „Eleanor“ filmreif aufgemöbelt und sieht am Ende aus wie eine Kopie des echten Mustangs aus Hollywood. Das gesamte Fahrzeug wird in Deutschland detailgetreu aufgebaut.

Der Preis für die Top-Version liegt bei rund 170 000 Euro. Viel Geld, doch dafür umweht den Kunden dann ein Hauch von Hollywood.

Alle Fahrzeuge basieren auf einem originalen Mustang aus den 60er Jahren und verfügen über einen neu aufgebauten Aluminium-V8-Motor mit sieben Litern Hubraum und moderner Einspritzanlage. Der Motor leistet je nach Kundenwunsch zwischen 405 kW/550 PS in der Basis-Version und enormen 552 kW/750 PS im Mustang mit Kompressoraufladung. Es gibt wahlweise ein Schalt- oder Automatikgetriebe. Ein Gewindesportfahrwerk, einstellbar in Zug- und Druckstufe, und Stabilisatoren vorne wie hinten optimieren das Fahrverhalten des Kult-Autos.

Jedes Fahrzeug entsteht in rund elfmonatiger Handarbeit und erhält bei Auslieferung eine deutsche H-Zulassung.

Das heißt: Jeder dieser Film-Mustangs wird schon bei der Auslieferung als Oldtimer eingestuft.

Als Oldtimer gelten in Deutschland alle Fahrzeuge, deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt. mid/rlo


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben