Sie sind hier:   Startseite / Deutsche Autos – Plus in Rußland, China und den USA

Deutsche Autos – Plus in Rußland, China und den USA

Ein guter Monat für die deutschen Automobilhersteller war der November, allerdings nicht in Europa. In den USA konnten sie zweistellig zulegen und ihren Marktanteil auf 8,6 Prozent beziehungsweise in Fernost sogar auf 22 Prozent steigern. Auf dem westeuropäischen Pkw-Markt, meldet der Verband der Automobilindustrie (VDA), sei hingegen „keine Besserung in Sicht“.

Im November haben die Pkw-Neuzulassungen 10 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen. Das Minus in Deutschland hat rund 3 Prozent betragen, in Frankreich, Italien und Spanien waren es 19 Prozent beziehungsweise 20 Prozent. Nur auf dem britischen Automarkt wurde ein Zuwachs von 11 Prozent verzeichnet. Gut laufen auch die Geschäfte in Russland; hier sind die deutschen Konzernmarken bei 21 Prozent angelangt und konnten also ein Plus 3 Prozent verbuchen. gfm/mid


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben