Sie sind hier:   Startseite / Europäischer Automarkt 2012 weiter im Sinkflug?

Europäischer Automarkt 2012 weiter im Sinkflug?

Einen schrumpfenden Automarkt dürfte im Jahr 2012 die schwache Konjunktur in der EU und der Europäischen Freihandelszone EFTA nach sich ziehen.

Laut einer Prognose der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC wird der europäische Markt um rund fünf Prozent auf unter 13 Millionen Einheiten schrumpfen. Damit gäbe der Fahrzeugmarkt bereits im fünften aufeinander folgenden Jahr nach. Haupttriebfedern dieses Abwärtstrends seien die Euro-Krisenstaaten. Schwerwiegende Absatzeinbußen gab es im Januar 2012 gerade in Portugal ( minus 47 Prozent) und Italien (minus 16,9 Prozent), aber auch Frankreich sieht sich mit einem deutlichen Minus von 21 Prozent konfrontiert.

Der europäische Händlerverband Cecra sieht laut einem Bericht desBranchenmagazins Kfz Betrieb, den Einbruch sogar noch drastischer auf sich zukommen. So rechne die Organisation  für das laufende Jahr mit einem Negativwachstum von 7,2 Prozent auf nur noch 12,6 Millionen Einheiten in den 27 Mitgliedsstaaten einschließlich Island, Norwegen und der Schweiz.

Beide Instanzen sehen hingegen den deutschen Markt stabil, die Verkäufe werden mit rund 3,1 Millionen Fahrzeugen auf dem Niveau des Vorjahres liegen.

Nach Ansicht von PwC wird der sinkende Pkw-Absatz wiederum das Problem der Überkapazitäten bei den Herstellern in den Vordergrund rücken. So werde 2012 die Auslastung der Werke im Durchschnitt auf einen Wert zwischen 69 Prozent und 74 Prozent sinken. tm/mid Bildquelle: VW


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben