Fahrzeugwerkstätten: Frauen fordern kompetente Beratung

Weibliche Autofahrer erwarten von ihrer Fahrzeugwerkstatt eine transparente Rechnung sowie ein hohes Maß an kompetenter Beratung und Service. Besonders wichtig ist: (laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (Gfk) für Carglass)

dass die Betriebe die anfallenden Kosten für die Reparatur- und Wartungsarbeiten genau erläutern.

94 Prozent der Frauen wollen verstehen, welche Arbeiten an ihrem Fahrzeug durchgeführt werden.

Dementsprechend soll ihr Ansprechpartner kompetent (77 Prozent) und vertrauenswürdig (79 Prozent) sein. Hoch im Kurs bei den Frauen stehen außerdem kostenlose Service-Checks, kurze Wartezeiten und Mobilitätsangebote.

Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen mit 83 Prozent die kostenlose Überprüfung von Reifendruck, Wischwasserstand, Wischblättern, dem Ablaufdatum des Verbandskastens oder der TÜV-Plakette.

78 Prozent der befragten Kundinnen legen Wert auf ein Ersatzfahrzeug.

Für 69 Prozent der Frauen ist es wichtig, dass bei Arbeiten im Innenraum Schonbezüge über Lenkrad und Sitze gezogen werden.

Und rund die Hälfte der befragten Autofahrerinnen würde lieber einen mobilen Service in Anspruch nehmen, als selbst in die Werkstatt zu fahren. mid/ts

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben