Sie sind hier:   Startseite / Mercedes und Porsche: Der Mythos lebt

Mercedes und Porsche: Der Mythos lebt

Für Mercedes und Porsche ist 2014 ein besonderes Jahr. Mercedes feiert ein Jubiläum: 120 Jahre Motorsport. Und Porsche lässt einen Mythos neu aufleben: Le Mans. Beide Autobauer zeigen sich bei der Retro Classics in Stuttgart (13. bis 16. März 2014) von ihrer sportlichen Seite.

Beim ersten Automobilrennen der Welt im Jahre 1894 nahm zwar kein Fahrzeug der Daimler-Motoren-Gesellschaft teil. Dafür waren aber Daimler-Motoren am Start. Von den 15 Wagen, die auf der Strecke Paris-Rouen-Paris ihr Ziel erreichten, fuhren neun mit einem Daimler-Lizenzmotor, darunter auch die beiden Erstplatzierten: ein „Panhard et Levassor“ und ein „Les fils de Peugeot Frères“.

Bei der Retro Classics liegt der Schwerpunkt allerdings auf den Tourenwagen, sagt Lars Niehaus von Mercedes-Benz Classic. „Die ausgestellten Fahrzeuge stammen vornehmlich aus den letzten 30 Jahren.“

Das älteste Exponat stamme aus dem Jahre 1984, das neueste ist eine DTM C-Klasse für die Saison 2014.

Für Porsche steht das Jahr 2014 ganz im Zeichen der 24 Stunden von Le Mans, sagt Achim Stejskal, Leiter des Porsche-Museums: „So werden wir auf der Retro Classics erstmals Fahrzeuge aus unserer Sammlung präsentieren, die bei diesem berühmten Langstreckenrennen an den Start gegangen sind.“

In der Geschichte des berühmten Langstreckenrennens liegt Porsche vor Ferrari und Audi an der Spitze der ewigen Bestenliste.

Nach mehr als einem Jahrzehnt Pause kehrt die Sportwagenschmiede aus Zuffenhausen 2014 in der sogenannten „LMP1-Klasse“ (Prototypenklasse) wieder nach Le Mans zurück.

Das Motto: „Mission 2014 – die Rückkehr.“ mid/rlo


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben