Sie sind hier:   Startseite / Opel-Betriebsrat: Jahrzentelange Managementfehler

Opel-Betriebsrat: Jahrzentelange Managementfehler

Harsche Kritik muss sich der Opel-Vorstand vom Konzern- und Gesamtbetriebsrat gefallen lassen. Anlass ist die jetzt verkündete Beendigung der Fahrzeugproduktion am Standort Bochum. Die heutige Situation von Opel, mit der das

Management das Ende der Fahrzeugproduktion in Bochum begründet, ist das Ergebnis von jahrzehntelangen Managementfehlern und mangelnder Kontinuität der Unternehmenspolitik, wettert der Gesamtbetriebsrats-Vorsitzende Wolfgang Schäfer-Klug.

Der Funktionär wirft dem Management vor, bis heute keine belastbaren Zukunftspläne für die deutschen Standorte vorgelegt zu haben. Vom Mutterkonzern General Motors fordert der Betriebsrat ein klares Bekenntnis zum Industriestandort Deutschland.

 Denn Opel können nur im Einklang mit den Beschäftigten und den Standorten zum Erfolg zurück geführt werden. Schließlich werde am deutschen Automarkt noch immer das meiste Geld verdient. tm/mid


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben