Sie sind hier:   Startseite / Ratgeber Radtransport – Besser hinten als oben?

Ratgeber Radtransport – Besser hinten als oben?

Radtransport erhöht den KraftstoffverbrauchDer Radtransport kann teuer werden: Luftwiderstand beim Auto ist verquickt mit dem Kraftstoffverbrauch. Schon ein aufgesetzter Dachträger lässt den Verbrauch um bis zu fünf Prozent steigen. Dementsprechend erhöht sich der Verbrauch, wenn Fahrräder auf dem Dach transportiert werden. Ein ADAC-Check hat ergeben, dass es 41 Prozent sind, wenn ein Opel Zafira Diesel mit 130 km/h und zwei Rädern auf dem Dach bewegt wird. Das sind 2,43 Liter pro 100 km mehr, und entspricht beim gegenwärtigen Preisniveau rund 3,70 Euro. Bei Autos mit Benzinmotoren fällt der Mehrverbrauch noch höher aus. Werden die Räder dagegen auf einem Träger mitgenommen,

der auf der Anhängerkupplung montiert werden kann, fällt der Mehrverbrauch mit 18 Prozent oder 1,06 Liter pro 100 km deutlich geringer aus. Der ADAC rät deshalb, Träger nur zu montieren, wenn sie tatsächlich benötigt werden. Und dann sei ein Träger für die Hängerkupplung besser als ein Dachträger. Am günstigsten lassen sich Fahrräder im Inneren eines Autos mitnehmen. Dort zählt nur ihr Gewicht. kzr/mid Bildquelle: ADAC


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben