Sie sind hier:   Startseite / Starterakku – GTÜ testet

Starterakku – GTÜ testet

GTÜ kann Starterakkus empfehlen: Ohne Strom geht nichts los: Das gilt nicht nur für die E-Autos, sondern auch für alle Benziner und Diesel, die mit einer Starterbatterie in Schwung gebracht werden. Zehn dieser Akkus aus der populären Golf-Fahrzeugklasse hat die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung jetzt unter die Lupe genommen und alle  Prüflinge haben die Tests mit den Ergebnissen „sehr empfehlenswert“ oder „empfehlenswert“ absolviert.

Dabei haben die Prüfer zwei Batterie-Kategorien getestet:

Klassische Blei-Säure-Akkus und die für Fahrzeuge mit Start-Stopp-Automatik geeigneten EFB (Enhanced Flooded Battery)- und AGM (Absorbent Glass Mat)-Batterien.

Die besten Prüfergebnisse holten sich die teuren AGM-Batterien, die sich besonders für Autos mit modernem Batteriemanagement zur Rekuperation und hohem Stromverbrauch eignen.

Nach den Erkenntnissen der GTÜ sollten Autofahrer beim Kauf einer neuen Batterie darauf achten, den gleichen Typ wie in der Erstausrüstung ihres Autos zu erwerben.

Viele Fahrzeughersteller weisen darauf hin, beim Batteriewechsel die „gleiche Spezifikation“ einzusetzen. mid/wp


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben