Sie sind hier:   Startseite / Zahl der Rückrufaktionen gestiegen

Zahl der Rückrufaktionen gestiegen

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KAB) hat in 105 Fällen die Rückrufaktionen wegen erheblicher Mängel überwacht.  Die Rückrufe

für Kraftfahrzeuge und Fahrzeugteile sind 2013 mit 180 Aktionen um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Allerdings waren davon mit etwa 770 262 Halteranschriften rund 50 000 Fahrzeugbesitzer weniger betroffen. 

Der Anteil der „besonders schweren“ Mängel liegt mit 58 Prozent nahezu auf Niveau von 2012.

In 282 201 Fällen hat das KBA die Autohalter erneut angeschrieben und um Vereinbarung eines Termins zur Mangelbeseitigung gebeten, weil sie der ersten Aufforderung nicht gefolgt waren.

Spätestens diese Erinnerung sollten die Besitzer ernst nehmen, sonst untersagt die Behörde den weiteren Betrieb wegen einer potenziellen Gefährdung für den Straßenverkehr.

Im vergangenen Jahr waren das 9 051 Fälle und damit 900 mehr als 2012. mid/ts


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben