Sie sind hier:   Startseite / Aktion Rettungsgasse – Aufkleber für Autofahrer

Aktion Rettungsgasse – Aufkleber für Autofahrer

Der ADAC startet die Aktion für die Rettungsgasse und verteilt Aufkleber an Autofahrer. Bundesländer und Fahrschulen  

sollen stärker auf die gesetzlich vorgeschriebene Rettungsgasse hinweisen. Das will der ADAC mit unterschiedlichen Aktionen erreichen und bei den Verkehrsteilnehmern das Bewusstsein schärfen, vor dem Unfallort den Weg für Einsatzkräfte frei zu halten.

Dafür sollen alle Straßenwachtfahrzeuge des Autoclubs mit Aufklebern bestückt werden, die auf die Notwendigkeit der Rettungsgasse hinweisen.

Außerdem verteilt der ADAC im Rahmen seiner Verkehrssicherheitsaktion „2015 – ja sicher!“ Rettungsgasse-Aufkleber an Autofahrer.

Die Initiative sieht zudem vor, allgemein verbindliche Regel zur Bildung der Rettungsgasse einzuführen. Auch auf deutschen Autobahnen könnte – wie in Österreich üblich – die Rettungsgasse grundsätzlich rechts von der linken Fahrspur gebildet werden. Und zwar unabhängig von der Zahl der Fahrspuren, sagt der ADAC. Besonders die Bildung des freien Weges für die Einsatzfahrzeuge verunsichert bisher offensichtlich zahlreiche Autofahrer.

Allgemein hängt die Lage der Rettungsgasse in Deutschland von der Anzahl der Fahrstreifen ab:

Bei zwei oder vier Spuren wird der freie Weg in der Mitte der Richtungsfahrbahn gebildet, Fahrer auf der linken Spur weichen nach links aus, auf der rechten Spur nach rechts. Besteht die gesamte Fahrbahn aus drei Spuren, wird die Rettungsgasse zwischen dem linken und der mittleren Spur gebildet.

Bisher ist in Deutschland der Seitenstreifen allerdings zur Bildung der Rettungsgasse noch tabu. Nach Ansicht von Verkehrsfachleuten sollten Lage und Bildung der Rettungsgasse international einheitlich geregelt werden. Denn das schnelle Eintreffen von Polizei und medizinischen Nothelfern kann über Leben und Tod entscheiden. mid/wp Bildunterschrift: mid München – Auf dreispurigen Straßen verläuft die Rettungsgasse zwischen dem Fahrstreifen ganz links und der Fahrbahn rechts daneben (links). Auf Straßen mit zwei Spuren je Richtung ist die Rettungsgasse in der Mitte.


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.






Ein Kommentar zu “ Aktion Rettungsgasse – Aufkleber für Autofahrer ”

  1. Tormeti

    Als Berufsfahrer muss ich natfcrlich auch meinen Senf dazu geben:Das Thema bruhcat einfach mehr Zeit, wie war es denn mit der Gurtenpflicht? c4hnlich? Ich weiss es nicht ich war damals noch in der Volksschule Zum Exekutieren: Wenn ich als Kraftfahrer wissen wfcrde, dass mich Schwerverletzte, oder die Hinterbliebenen von Toten auf Schmerzensgeld verklagen kf6nnten dann werde ich sicher nicht auf die Rettungsgasse vergessen . Wie das gehen soll? Ein Fall ffcr STVO-Juristen, alles andere ist laienhaftes Stammtisch geple4rre von Unwissenden (Ich bin auch kein Jurist). Abschaffen und Ablehnen ist immer das einfachste da bruhcat man nicht viel Hirnschmalz daffcr und ist gleichzeitig das unproduktivste in diesem Fall geht es um Menschenleben also was ist uns Kraftfahrer ein Leben Wert?Ffcr alle Ablehner: Wir kf6nnten ja auch alle Ampelregelungen abschaffen he4lt sich doch eh kein Verkehrsteilnehmer dran! Grudf

Einen Kommentar schreiben