Sie sind hier:   Startseite / Autobatterie

Stromer Hyundai Ioniq Elektro

Der Hyundai Ioniq Elektro ist ein Mittelklassewagen von fast 4,5 Metern Länge, der sich elektrisch fortbewegt. Der Autohersteller Hyundai verspricht bis zu 280 Kilometer Reichweite, solange soll der 28 kWh leistende Lithiumionen-Akku Weiterlesen »

Von ub am 20.04.2018 um 08:23 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 982 views

Carsharingmarkt: Autohersteller Nissan bietet E-Sharing in Japan an

Der Autohersteller Nissan beginnt Mitte Januar 2018 in Japan mit einem neuen Carsharing-Dienst. Weiterlesen »

Von ub am 14.12.2017 um 17:37 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.135 views

Seit fünf Jahren: Elektroauto Nissan Leaf läuft und läuft und …

Nissan ist stolz auf sich und seinen Leaf: Skepsis und Befürchtungen wegen der Dauerhaltbarkeit von Batterie und Antriebstechnik im Elektroauto Nissan Leaf sind offenbar unbegründet. Weiterlesen »

Von ub am 24.03.2015 um 16:11 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.463 views

Starterakku – GTÜ testet

GTÜ kann Starterakkus empfehlen: Ohne Strom geht nichts los: Das gilt nicht nur für die E-Autos, sondern auch für alle Benziner und Diesel, die mit einer Starterbatterie in Schwung gebracht werden. Zehn dieser Akkus aus der populären Golf-Fahrzeugklasse hat die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung jetzt unter die Lupe genommen und alle Weiterlesen »

Von ub am 10.11.2014 um 09:17 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.415 views

Nützliche Autobatterie Tipps: So bleiben die Batterien fit für Väterchen Frost

Zu den besonderen Schwachstellen zählt in der dunklen Jahreszeit die Autobatterie. Beim Einsatz von Gebläse, Scheinwerfern und Scheibenwischern muss sie alles geben – und bekommt, vor allem auf Kurzstrecken, nicht immer genug Weiterlesen »

Von ub am 24.01.2014 um 10:34 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.167 views

Elektroautos tanken an der Straßenlaterne

Elektroautos sollen zukünftig an Straßenlaternen tanken können: Der Erfolg des Elektroautos hängt maßgeblich von intelligenten Systemen zum Laden der Batterie ab. Mit modernster Technik will das Berliner Unternehmen Ubitricity Weiterlesen »

Von ub am 22.05.2013 um 09:59 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.455 views

Starthilfe für die Kfz Batterien: So funktioniert es

Wie verleiht man der Kfz Batterie wieder Spannung? Es passiert meistens dann, wenn es gar nicht passt: Man setzt sich ins Auto, startet und hört statt dem vertrauten Raunen des Motors nur ein beängstigendes Klack-Klack-Geräusch. Und das Weiterlesen »

Von ub am 20.11.2012 um 10:04 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.581 views

Ratgeber Starthilfe – Wenn Autobatterien schwächeln

Bibber-Frost killt Autobatterien: Der Auto Club Europa hat Kfz-Besitzer aufgerufen, sie sollten noch vor der für diese Woche angekündigten strengen Frostperiode altersschwache Autobatterien austauschen.

„Der Bibber-Frost“ mit Temperaturen von unter minus 20 Grad Celsius wird vielen angezählten Aggregaten wohl den Rest geben“, warnte der ACE am Montag in Stuttgart. Techniker des Clubs machten zudem darauf aufmerksam, dass die Lebensdauer einer Autobatterie je nach Beanspruchung unterschiedlich lang sein kann. Einer höheren Beanspruchung sind demnach Autobatterien bei solchen Wagen ausgesetzt, die vorwiegend nur im städtischen Bereich auf Kurzstrecken bewegt werden.

Batterien, die nach dem Aufladen schnell wieder ihre Energie verlieren, gehören in die Kategorie Altersschwach und sollten schnell gegen eine neue ausgetauscht werden. Außerdem rät der ACE, den Gebrauch von Stromfressern nach Möglichkeit einzuschränken. Strapaziert würden die Batterien beispielsweise durch eine häufig wiederholte Aktivierung von Heckscheiben, Sitzheizungen und Gebläsen. Falls es nach einer der bevorstehenden kalten Nächte zu massenhaften Schwächeanfällen von Autobatterien kommen sollte, sind Verzögerungen bei der von Autoclubs angebotenen Starthilfen nicht auszuschließen, betont der ACE. Er rät ersatzweise zur Nachbarschaftshilfe und beschreibt, wie eine Starthilfe auch von Laien praktiziert werden kann.

ACE-Tipps für Starthilfe Erstens muss der Motor des Autos, von dem aus Starthilfe geleistet wird, laufen. Zweitens wird das rote Starthilfekabel an den Pluspol (+) geklemmt. Drittens wird das freie Ende an den Pluspol (+) der leeren Batterie geklemmt. Im vierten Schritt wird das schwarze Kabel an den Minuspol (-) der Batterie des Spenderautos geklemmt. Im fünften Schritt kommt dann das freie Ende an die so genannte Masse, das heißt, an einen anklemmbaren Metallteil im Bereich der Innenkarosserie. Im sechsten Schritt erfolgt der Startversuch – auskuppeln, Handbremse anziehen, Zündschlüssel drehen und bei erfolgreichem Start des Motors gleich das Licht einschalten, um Spannungsspitzen zu vermeiden. Zuletzt wird das Starthilfekabel wieder demontiert, und zwar erst das schwarze und dann das rote Kabel lösen, wobei die Demontage der Klemmen zuerst am Spendeauto vorgenommen wird. www.ace-online.de

 

 

Von ub am 30.01.2012 um 10:51 Uhr gespeichert unter KFZ-Newskommentieren » gelesen 1.375 views